Meldungen der De Nederlandsche Bank (DNB)

English Dutch Español French Turkish

AxiomSL stellt alle erforderlichen Berechnungen, Vorlagen und Meldefunktionen für die Bekanntgaben gegenüber der De Nederlandsche Bank (DNB) bereit. Seine Plattform umfasst eingebettete XBRL-Funktionen und ist perfekt dafür konzipiert, die zum Format migrierenden Banken zu unterstützen.

Das „One Platform“-Modell von AxiomSL bedeutet, dass dasselbe System für alle anderen gesetzlichen Meldeanforderungen eingesetzt werden kann, was die Kosten und Komplexität der Richtlinieneinhaltung enorm reduziert.

DNB-Meldungen: Anforderungen und Herausforderungen

Banken in den Niederlanden müssen auf Grundlage sowohl europäischer als auch einheimischer Anforderungen eine Vielzahl komplexer Berichte bei der DNB einreichen.

Die DNB ist für das Sammeln der Berichte verantwortlich, die im Rahmen des Regulierungspakets zur Umsetzung von Basel III (CRD IV) in den Niederlanden benötigt werden. Um richtlinienkonform zu bleiben, müssen Banken enorme Datenvolumina zusammentragen und verarbeiten sowie sicherstellen, dass sie auf die aktuellsten Versionen der Berechnungen und Muster der Europäischen Bankenaufsichtsbehörde (EBA) zugreifen können.

Solche Banken, die ihren Jahresabschluss nicht unter Einsatz der International Financial Reporting Standards (IFRS) konsolidieren, unterliegen nicht den EBA-Anforderungen für Financial Reporting (FINREP). Allerdings müssen diese Institute („FINREP Title 9-Banken“) die DNB-Umfrage zu den Finanzangaben ausfüllen, die in Anlehnung an die EBA-Vorlagen formuliert wurde.

Banken sind zudem mit einer Reihe statistischer Meldeanforderungen in den Niederlanden konfrontiert – darunter die Meldungen der Zinssätze (MIR) von Bilanzposten (BSI) und monetären Finanzinstituten (MFI). Diese DNB/ECB-Berichte kombinieren den Datenbedarf beider Regulierungsbehörden.

Unternehmen in den Niederlanden müssen eine Vielzahl anderer Anforderungen erfüllen, darunter: Gezielte längerfristige Refinanzierungsgeschäfte (GLTO), die Initiative zu Datenlücken des Finanzstabilitätsrats (FSB), das Sparvermögen der Centraal Bureau Voor De Statistiek (CBS), das gemeinsame System der Einlagensicherung (DGS), die DRA RBG-, DRA-SLB- und DRA-CLM-Berichte sowie die Bekanntgaben über Zinsrisiken, Daten der Kreditebenen und Kredite in monetären Nöten.

Aktuell werden die meisten DNB-Berichte über ihr Online-Portal e-Line im XML-Format übermittelt. Allerdings hat die DNB angegeben, dass sie zu XBRL migrieren wird. Dies wird eine erhebliche Änderung für die Banken sein, die dreidimensionale Taxonomien mit eingebetteten Validierungsregeln umsetzen müssen sowie eine flexible Plattform benötigen, um den Übergang reibungslos abwickeln zu können (siehe diesen Blogeintrag, um mehr zu diesem Thema zu erfahren).

Die Lösung von AxiomSL

Die Plattform von AxiomSL wird seit 2006 für DNB-Meldungen verwendet und umfasst alle Berechnungen und Vorlagen, die im Rahmen der paneuropäischen und heimischen Anforderungen (einschließlich all jener oben genannten Anforderungen) beauftragt wurden.

Die von AxiomSL bereitgestellten Kapitalberechnungen von CRD IV sind Folgende:

  • Forderungsklassen des Forderungswerts
  • Risikogewichtete Forderungsbeträge
  • Codes des Risikogewichts
  • Market-to-Market
  • Volatilitätsanpassungen
  • Skalierungsvorgänge der Volatilitätsanpassung
  • Bedingungen für das Anwenden von 0 % Volatilitätsanpassung
  • Umfassende Methode finanzieller Kreditsicherheiten
  • Laufzeitinkongruenz (Garantieleistungen)
  • Bewertung des Schutzes
  • Rahmenaufrechnungsvereinbarung
  • Absicherung ohne Sicherheitsleistung
  • Alpha zum Berechnen des Forderungswerts (IMM)
  • Auswirkungen der Anerkennung der Aufrechnung zur Risikominderung
  • Veranschlagung des Skalar auf Grundlage der Nachschuss-Risikoperiode
  • Behandlung von Forderungen bei zentralen Geschäftspartnern (CCP)
  • Anforderungen der Eigenmittel für vorfinanzierte Beiträge auf den Ausfallfonds eines CCP
  • Anforderungen der Eigenmittel für den vorfinanzierten Beitrag für den Ausfallfonds eines zugelassenen zentralen Geschäftspartners (QCCP)
  • Fälligkeit (für Berechnungen zur Anpassung der Kreditbewertung)
  • Standardmethode zur Anpassung der Kreditbewertung (CVA)
  • Abwicklungs- und Lieferrisiko
  • Vorleistungen
  • Basisindikatoransatz
  • Standardmethode

Optionen

  • Delta
  • Delta plus mit Unterbrechungen
  • Delta plus ohne Unterbrechungen
  • Szenarioansatz

Zinssatz

  • Risikoübernahme
  • Aufrechnung
  • Zinsrisiko auf derivate Instrumente – vollständige Verrechnung
  • Nettoposition bei Schuldtiteln
  • Zulagen für Sicherungsgeschäfte durch Kreditderivate
  • Fälligkeitsgestützte Berechnung des allgemeinen Risikos
  • Laufzeitgestützte Berechnung des allgemeinen Risikos
  • Eigenmittelanforderung für Schuldtitel ohne Verbriefung von Kreditforderungen
  • Anforderungen der Eigenmittel für Instrumente mit Verbriefung von Kreditforderungen

Eigenkapital

  • Risikoübernahme
  • Nettopositionen bei Eigenkapitalinstrumenten
  • Allgemeines Risiko von Eigenkapitalinstrumenten
  • Spezifisches Risiko von Eigenkapitalinstrumenten
  • Aktienindizes

Devisen

  • Berechnung der Gesamtnettoposition von Devisen
  • Eng verbundene Währungen
  • De-Minimis und Gewichtung für Fremdwährungsrisiko

Ware

  • Positionen in Waren
  • Besondere Instrumente
  • Laufzeitbandverfahren
  • Erweitertes Laufzeitbandverfahren

Organismus für gemeinsame Anlagen (CIU)

  • Basismethode
  • Berechnung des Forderungswerts
  • Identifizierung von Großkrediten
  • Meldeanforderungen für Großkredite
  • Grenzwerte für Großkredite
  • Anforderungen zusätzlicher Eigenmittel für Großkredite im Handelsbuch
  • Ausnahmen von Großkrediten
  • Aus Hypothekenkreditgeschäften entstehende Kredite

Die Plattform von AxiomSL macht sich die bestehende Datenstruktur eines Unternehmens zunutze, um die erforderlichen Daten aus den unterschiedlichen Geschäftszweigen schnell und akkurat zusammenzutragen. Sie gleicht die zusammengetragenen Daten mit den Quellen ab und nutzt diese zum Durchführen erforderlicher Berechnungen vor dem Aktualisieren der Vorlagen, die der DNB gegenüber gemeldet werden müssen.

Geschäftliche Dashboards verschaffen Nutzern die Möglichkeit, von den Endberichten zu den Quelldaten downzudrillen und gegebenenfalls manuelle Anpassungen vorzunehmen. Sobald sie mit ihren Berichten zufrieden sind, können Nutzer auf diesen abzeichnen, bevor die Berichte über e-Line an die DNB übermittelt werden.

AxiomSL unterstützt alle elektronischen Vorlagenformate. Sowohl die XML- als auch die XBRL-Funktion sind komplett in die Meldeplattform eingebunden, die beide Formate aus derselben Taxonomie unterstützt. Dadurch wird gewährleistet, dass Unternehmen reibungslos nach XBRL migrieren können, wenn dies von der DNB verlangt wird, während sie den Zugang zu Validierungen erhalten, die nicht in dem Standard enthalten sind. Die Flexibilität der Plattform bedeutet ebenso, dass Nutzer Validierungen zwischen XBRL-Berichten und anderen Berichten vornehmen können.

AxiomSL überwacht fortlaufend Änderungen an den Anforderungen der DNB und der europäischen Behörden und aktualisiert seine Berechnungen und Vorlagen entsprechend. Dies befreit Unternehmen von der beschwerlichen Entwicklungsarbeit. Durch Versionsprüfungen können Nutzer Änderungen an den Vorschriften nachverfolgen und die Unterschiede vergleichen. Die Plattform verschafft Nutzern ebenso fortlaufend Zugang zu früheren Wiederholungen der Berechnungen und Vorlagen, die sie beim erneuten Ausführen oder Vorlegen von Berichten benötigen.

Dieselbe Plattform kann für alle anderen Meldeanforderungen weltweit verwendet werden. Diese „One Platform“-Methode gewährleistet Konsistenz in den Berichten, die im Sinne anderer Vorschriften vorgelegt werden. Sie verringert ebenso Kosten und Komplexität, da Banken keine separaten Systeme pflegen müssen, um die verschiedenen Meldeanforderungen einhalten zu können.

Hauptvorteile

  • Eine einzige Plattform, die nicht nur zum Erfüllen der Anforderungen der DNB, sondern auch für alle anderen gesetzlichen Meldungen weltweit eingesetzt werden kann
  • Automatisierung vollständiger Meldeverfahren
  • Support für alle elektronischen Vorlagenformate, darunter XML und XBRL
  • Berechnungen der Liquidität und des Kapitals laut CRD IV
  • Die Daten können in jedem Format hochgeladen werden
  • Möglichkeit des Überprüfens und Abzeichnens von Berichten
  • Downdrillen zu den Berichten, Berechnungen und Quelldaten
  • Fortlaufende Überwachung von Änderungen an gesetzlichen Berechnungen und Vorlagen sowie Bereitstellung aktualisierter Versionen

AxiomSL Solution - DNB Reporting

Share

[wpfai_social]

Contact Us:

AxiomSL | EMEA

+44 203 823 4600
info@axiomsl.com



Schedule A Demo

To understand what AxiomSL can do for you, schedule a demo.

Schedule

Resource Center

Five lessons for Dutch (and other) banks migrating to XBRL

De Nederlandsche Bank (DNB) was one of a number of regulators that decided not to use XBRL when it implemented the European Banking Authority’s (EBA) Common Reporting (COREP) and Financial Reporting (FINREP) requirements last AxiomSL – COREP/FINREP reporting – CRD IVyear. However, the DNB has indicated this is going to change, and Dutch banks now face important decisions about how they will adopt XBRL.

Read More…

Nationwide Building Society Live with AxiomSL’s Platform for COREP Reporting and XBRL Submissions

AxiomSL was selected by Nationwide Building Society to deliver Bank of England (BOE), Prudential Regulation Authority (PRA), and Financial Conduct Authority (FCA) reporting requirements. AxiomSL was selected over other solutions on the market, as it is able to accommodate Nationwide Building Society’s complex data infrastructure and automate all of its regulatory reporting needs on one platform.

Read More…

AnaCredit: Putting credit exposures under a microscope

The European Central Bank (ECB) is finalizing its plans for a centralized register of granular credit data, which will enable it to conduct more detailed market surveillance. However, credit institutions will struggle to supply the new register with AxiomSL EMEA – AnaCredit: Putting credit exposures under a microscopethe large number of reports required, at the regular intervals that are being discussed, if they do not have a scalable platform that automates the entire reporting process.

Read More…