Common Reporting Standard (CRS)

Arabic English Español French

Die flexible, skalierbare und automatisierte AxiomSL-Lösung bietet alle Funktionen, die Marktteilnehmer benötigen, um die Anforderungen des gemeinsamen Berichterstattungsstandards (Common Reporting Standard; CRS) zu erfüllen. Dazu zählen auch eine durchgehende Unterstützung für alle Berichtschemata und Dashboards für die Verwaltung der Bestätigung aufsichtsrechtlicher Berichte.

Das AxiomSL-Modell einer einzigen Plattform bedeutet, dass dasselbe System für alle anderen behördlichen Berichterstattungsvorschriften verwendet werden kann, einschließlich des Foreign Account Tax Compliance Act (US-Gesetz zu Steuererklärungen ausländischer Finanzinstitute; FATCA), der britischen Verordnung zu Kronkolonien und Überseegebieten (UK CDOT/„UK FATCA“) und anderer Gesetze und Vorschriften.

CRS: Die Anforderungen und Herausforderungen

CRS ist ein Standard unter einer größer werdenden Anzahl von Regelungen, die Länder betreffen, die über Auslandskonten automatisch Daten austauschen; das angewendete Verfahren heißt „Automatic Exchange of Information“ (AEI), automatischer Informationsaustausch. Der CRS, entwickelt von der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD), ist bei weitem umfangreicher als andere AEI-Regelungen wie unter anderem FATCA und „UK FATCA“.

Im Rahmen des CRS müssen Finanzunternehmen in teilnehmenden Ländern jährlich Berichte an ihre lokalen Steuerbehörden senden, in denen über Konten informiert wird, die auf Personen und Rechtspersönlichkeiten laufen, deren Steuersitz in einem der anderen Länder liegt, die den OECD-Vertrag ratifiziert haben. Die Berichte müssen Informationen zu den Kontoständen, Zinserträgen, erhaltenen Dividenden und andere Daten enthalten.

Im Oktober des Jahres 2014 erklärten sich 51 Länder bereit, sich am CRS zu beteiligen. Außerdem haben viele andere zugesagt, der Vereinbarung beizutreten. Die Teilnahme so vieler Länder und die Tatsache, dass alle Konten der Berichterstattungspflicht unterliegen, unabhängig von der Größe und dem Stand, bedeutet, dass die Berichtsvolumina für den CRS bei weitem größer sein werden als bei anderen AEI-Regelungen.

Für den CRS wird ein gemeinsames Berichtsschema verwendet. Die Behörden in den einzelnen Ländern werden dieses Schema jedoch wahrscheinlich so anpassen, dass es ihren örtlichen Bedürfnissen entspricht. Das bedeutet, dass Finanzinstitute, die in mehreren Rechtsräumen agieren, viele verschiedene Berichtsschemata verwenden werden müssen – dazu zählen auch deren entsprechende Validierungsregeln und XML-Schemata.

Die AxiomSL-Lösung

Die AxiomSL-Lösung erhebt Daten aus mehreren Quellensystemen. Sie ergänzt und validiert die Daten und bewahrt sie auf einer zentralen Datendrehscheibe auf. Nutzer haben die Möglichkeit, eine lokale, gespiegelte Version dieser Datendrehscheibe zu erstellen, wenn dies nötig ist, um in einem bestimmten Rechtsraum datenschutzrechtliche Bestimmungen zu erfüllen. Wenn sich eine Berichtsfrist nähert, werden Daten aus der Drehscheibe verwendet, um die vorgeschriebenen Vorlagen auszufüllen und Nutzer erhalten die Möglichkeit, die Berichte zu unterschreiben, bevor sie an die örtliche Steuerbehörde geleitet werden.

Die Business-Dashboards ermöglichen es Nutzern, den gesamten Berichterstattungsprozess zu verfolgen. Die Dashboards bieten die Möglichkeit, die Bestätigung der zahlreichen Berichte im Zusammenhang mit CRS zu verwalten. Die beispiellose, von AxiomSL gebotene Transparenz umfasst auch die Möglichkeit, die Ausgangsdaten von den endgültigen Berichten zurückzuverfolgen und erlaubt es Nutzern, bei Bedarf manuelle Änderungen vorzunehmen.

AxiomSL pflegt und stellt alle für den CRS benötigen Berichtsschemata und Validierungsregeln zur Verfügung. Bei Änderungen werden automatisch aktualisierte Vorlagen zur Verfügung gestellt. Dies erspart Nutzern die anstrengende Pflege der Dokumente. Wenn zusätzliche Länder dem CRS beitreten, werden neue Schemata und Validierungsregeln aufgenommen.

Die Lösung ist äußerst flexibel und skalierbar. Sie beruht auf derselben Plattform wie alle anderen AxiomSL-Lösungen und kann für alle AEI-Verordnungen verwendet werden, darunter: FATCA, „UK FATCA“, die EU-Zinsrichtlinie 2 (European Union Savings Directive 2; EUSD 2) und die Richtlinie über die Zusammenarbeit von Verwaltungsbehörden 2 (Directive on Administrative Co-operation 2; DAC 2).

Die Herangehensweise von AxiomSL, eine einzige Plattform zu verwenden, stellt sichert, dass im Rahmen verschiedener Verordnungen eingereichte Berichte untereinander konsistent sind. Sie reduziert zudem Kosten und sorgt für weniger Komplexität, da Kunden nicht mehr getrennte Systeme unterhalten müssen, um unterschiedliche Berichterstattungsanforderungen einzuhalten.

Entscheidende Vorteile

  • Eine einzelne Plattform, die für alle behördlichen Berichterstattungsvorschriften weltweit verwendet werden kann, einschließlich anderer AEI-Regelungen wie FATCA, „UK FATCA“, EUSD 2 und DAC 2.
  • Automatisierung des gesamten Berichterstattungsprozesses
  • Funktionalität in Bezug auf die Qualität und Ergänzung von Daten
  • Business-Dashboards für die Steuerung des Bestätigungsvorgangs
  • Unvergleichliche Transparenz, einschließlich Zurückverfolgung von Berichten bis zu den Ausgangsdaten
  • Durchgehende Verfolgung von Änderungen der Berichtsschemata und Validierungsregeln und Bereitstellung aktualisierter Vorlagen
  • Flexibilität und Skalierbarkeit

AxiomSL Solution - The Common Reporting Standard

AxiomSL

AxiomSL-Lösung für CRS

Dashboard für gewerbliche Nutzer
Ausgangsdaten
Datendrehscheibe
Daten werden gesammelt, ergänzt und validiert
Steuerbehörde HMRC des Vereinigten Königreichs
CRS-Vorlagen
Südafrikanische Steuerbehörde
CRS-Vorlagen
Koreanische Nationale Steuerbehörde
CRS-Vorlagen
Alle sonstigen CRS-Vorlagen
Steuerbehörden in anderen CRS-Ländern
Zurückverfolgung

Share

Contact Us:

AxiomSL | AMERICAS

+1 212 248 4188
info@axiomsl.com

AxiomSL | APAC

+65 3159 1055
info@axiomsl.com

AxiomSL | EMEA

+44 203 823 4600
info@axiomsl.com



Schedule A Demo

To understand what AxiomSL can do for you, schedule a demo.

Schedule

Resource Center

The 14th Automatic Exchange of Information (AeoI) Congress

Read More…

ICBC (London) plc chooses to extend AxiomSL deployment to support CRS reporting

Read More…

From FATCA to Basel, the impact of regulation will continue to be significant

– By Ed Royan, COO, EMEA, AxiomSL

Read More…

CRS: Government tax data exchange efforts step up a gear

Governments around the world are stepping up the fight against tax evasion. Previously, they were content to send requests to one another when they wanted information about the offshore accounts of their citizens. However, there is AxiomSL Inside View – CRS Solutionnow a growing consensus that countries should automatically share this information with one another in a process that has become known as automatic exchange of information (AEI).

Read More…

As FATCA enters its second year, firms have big decisions to make about reporting

The implementation of the Foreign Account Tax Compliance Act (FATCA) on 1 July 2014 marked a major change in the way governments approach offshore tax evasion and has become the inspiration for a number of new regulations. As we AxiomSL – Thierry Haensenbergerapproach the first anniversary of the introduction of the US Internal Revenue Service’s (IRS) requirements, it is therefore worth taking stock of the work firms have done in order to comply and the challenges that still remain.

Read More…

Flexibility is the key to tackling FATCA and its spin-offs

If imitation is the sincerest form of flattery, the US Internal Revenue Service (IRS) has a lot to smile about. However, market participants around the world have less to be happy about as they face up to the reality of complying with AxiomSL – Flexibility is key to tackling FATCAthe growing number of data exchange initiatives that have been inspired by the IRS’s Foreign Account Tax Compliance Act (FATCA).

Read More…